Video: Der schwarze Adler kehrt nach Berlin zurück

Über Gott, die Welt und Rapante!
KarlG
Site Admin
Beiträge: 3790
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Video: Der schwarze Adler kehrt nach Berlin zurück

Beitrag von KarlG » 15.09.2019, 23:15

Das ist spannend: https://www.preussischer-correspondent. ... zurueck-95

Der siebente September des Jahres 2019 war ein historischer Tag: Der schwarze Adler kehrte nach Berlin zurück.
Erstmals seit 100 Jahren wehten wieder preußische Flaggen vor dem Schloß in Berlin.
Schau auf diese Bilder Welt: Preußen lebt und fordert sein Erbe ein.


youtu.be/66PnUjkIZxo

sswjs
Beiträge: 412
Registriert: 23.09.2016, 16:52

Re: Video: Der schwarze Adler kehrt nach Berlin zurück

Beitrag von sswjs » 16.09.2019, 08:17

Moin,

oh, man traut sich jetzt also...

...ist aber auch kein Wunder, daß der Wunsch nach einem Staat lauter wird, denn die BRD ist ja laut Grundgesetz Artikel 133:
Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.
Quelle: https://dejure.org/gesetze/GG/133.html

eine Verwaltung. Leider konnte mir bisher niemand meine Frage, wo sich denn das Vereinigte Wirtschaftsgebiet befindet, beantworten.

sswjs, aka Jens
Zuletzt geändert von sswjs am 16.09.2019, 11:08, insgesamt 1-mal geändert.
Maschinen: High-Z 1000 mit Kress FME-1050/1, Stepcraft 1/600 umgebaut mit Kress FME-1050

RobertD
Beiträge: 226
Registriert: 18.03.2018, 20:00

Re: Video: Der schwarze Adler kehrt nach Berlin zurück

Beitrag von RobertD » 16.09.2019, 08:36

Ich hab ja was für die deutsche Geschichte über... Nur nicht für die Leute, die meinen, ihre Ideologie {oder doch Idiotologie? :am ) damit rechtfertigen zu müssen. Das ganze Reichsbürgertumgehabe ist doch die größte Heuchelei. Dass jetzt die Preußen für den Scheiß herhalten müssen tut schon weh. Vor allem, weil ein Preuße an der heutigen Zeit schuld ist, könnte man böse sagen. :roll:

Davon ab hat Politik meiner Meinung nach nichts in einem Forum zu suchen, wenn man die ganzen Völkischen überhaupt zu Politik zählen will. Wutbürger und Protestwähler... Man möchte meinen, sowas sollte es in moderner Zeit nicht mehr geben, aber gegen Dummheit helfen halt keine Pillen.

Das Land der Dichter und Denker... Die Wahrheit wird sich zusammen gereimt und das Denken anderen überlassen....
Gruß,
Robert

sswjs
Beiträge: 412
Registriert: 23.09.2016, 16:52

Re: Video: Der schwarze Adler kehrt nach Berlin zurück

Beitrag von sswjs » 16.09.2019, 09:36

Moin,
RobertD hat geschrieben:
16.09.2019, 08:36
Das ganze Reichsbürgertumgehabe ist doch die größte Heuchelei.
Nun ja, deine Sicht auf die Sache sei dir gegönnt. Bis vor 5 Jahren hab genau so wie du gedacht. Bis ich als Zeuge bei einem Hartz4-Gespräch dabei war. Da ich, den danach Kopflosen, helfen wollte, hab ich angefangen Gesetze zu lesen.

Hier mal ein sehr interessantes Beispiel:
Ordnungswidrigkeitengesetz § 5
Räumliche Geltung


Wenn das Gesetz nichts anderes bestimmt, können nur Ordnungswidrigkeiten geahndet werden, die im räumlichen Geltungsbereich dieses Gesetzes oder außerhalb dieses Geltungsbereichs auf einem Schiff oder in einem Luftfahrzeug begangen werden, das berechtigt ist, die Bundesflagge oder das Staatszugehörigkeitszeichen der Bundesrepublik Deutschland zu führen.
Quelle: https://dejure.org/gesetze/OWiG/5.html

Ich hätte jetzt hier nur eine Frage: Wo gilt das OWiG denn?


Oder mal was aus einer Kleinen Anfrage:
Der Staatsangehörigkeitsausweis ist das einzige Dokument, mit dem das Bestehen
der deutschen Staatsangehörigkeit in allen Angelegenheiten, für die es rechts -
erheblich ist, verbindlich feststellt wird (§ 30 StAG).
Der deutsche Reisepass und Personalausweis sind kein Nachweis für die deutsche
Staatsangehörigkeit, sie begründen nur eine Vermutung, dass der Inhaber die
deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Quelle: https://kleineanfragen.de/baden-wuertte ... itsausweis

Hm, jetzt kommen da auch wieder Fragen auf: Was ist der Staatsangehörigkeitsausweis und für was haben wir den Reisepass und Personalausweis?


Die Wahrheit verbirgt sich also hinter ihrer Unglaublichkeit oder einem Berg von Lügen. Allerdings soll Lesen auch bilden...

...und Gesetze lesen noch mehr.



sswjs, aka Jens
Maschinen: High-Z 1000 mit Kress FME-1050/1, Stepcraft 1/600 umgebaut mit Kress FME-1050

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3790
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Video: Der schwarze Adler kehrt nach Berlin zurück

Beitrag von KarlG » 16.09.2019, 10:20

sswjs hat geschrieben:
16.09.2019, 08:17
oh, man traut sich jetzt also...
Interessant - nicht wahr? Zumal die "Preussen" mit den Gelbwesten und dem Schreihals Rüdiger Hoffmann durch die Gegend ziehen, sich aber gleichzeitig von denen distanzieren. Hmmm. Könnte man glatt als Ulk verbuchen - zumal das vielleicht (nur geraten) grademal 50 Hanseln waren - wenn es nicht weitere Indizien gäbe, dass da was "am Kochen" ist.

Alle, die ich kenne, wünschen sich endlich Frieden in der Welt und blenden dabei aus, dass spätestens seit 1945 fast die ganze Welt (54 von damals 60 Staaten) im Dauerkriegszustand sind und bis auf wenige Einzelfälle niemals Frieden geschlossen wurde.

Die Bundesregierung hat noch letzte Woche (mit allerlei Geschwurbel und Ablenkung) erklärt, dass sie kein Interesse an der Streichung der Feindstaatenklausel hat. Stellt sich natürlich die Frage, was das für eine Rolle spielt, wo die doch angeblich seit langem obsolet ist. Wollen sie nicht, oder dürfen sie nicht? Wenn es nur eine überholte Formalie ist, warum steht die dann nach den vielen anderen Änderungen immernoch drin? Wir erinnern uns: Helmut Schmidt hatte das schon 1981 versucht und das wurde abgelehnt, "weil die Zeit noch nicht reif dafür ist". Verarschen die uns?

Die Russen hatten ja schon in den 50er Jahren angeboten, Frieden zu schließen, was aber am Widerstand der Westalliierten scheiterte.

Trump hatte letztes Jahr im April erklärt, dass er Frieden mit Nord- und Süd-Korea, "Germany, of course" und Japan schließen will (ab ca. 16:00) und Russland und Japan verhandeln auch über einen Friedensschluss. Nun würde ich mal davon ausgehen, dass sowohl Putin, als auch Trump wissen, was sie da tun und das auch dürfen, aber wer kann auf deutscher Seite eigentlich Frieden schließen, wo die Bundesrepublik (bzw. das vereinigte Wirtschafstgebiet "Germany") gar nicht Rechtsnachfolger ist?

So viele Fragen...

Gruss
Karl

RobertD
Beiträge: 226
Registriert: 18.03.2018, 20:00

Re: Video: Der schwarze Adler kehrt nach Berlin zurück

Beitrag von RobertD » 16.09.2019, 12:03

Danke Leute... Das Forum hat sich somit für mich erledigt. Ich gönne jedem seine Meinung und Ansicht. Nur werden oft genug "Wahrheiten" verbreitet, welche die Zitate total aus dem Zusammenhang reißen. Bzw es werden sich Zitate so hingedreht, dass sie in den gewünschten Zusammenhang passen.

Das kann nicht nur die neue völkische Bewegung und aller derer neurechten Ableger. Das passiert auch in den Medien. Und da die wenigsten nach ihrer eigenen Wahrheit suchen wird eben das eine oder das andere für bare Münze genommen.

Das einzige was diesem Land wirklich fehlt ist eine gebildete Elite, welche das System in Frage stellt und überholt. Dazu gehört für mich jedoch weder die AFD noch die Reichsbürger oder wie sie alle heißen mögen. Die einzigen, die wirklich mal (und ich bin über mich selbst erstaunt das so zu sehen) etwas anstoßen und bewegen ist die Jugend, welche für das Klima auf die Straße geht. Auch darunter gibt es genug Trittbrettfahrer, aber es wird mal ein höherer Zweck verfolgt. Dass die Politik mal wieder voll am Thema vorbei schrammt liegt eben an der Politik und Lobby.

Überlegt mal, warum der Personalausweis oder Reisepass "nur" als Indiz der Staatszugehörigkeit gelten soll...Es ist zwar ein Dokument, welches vermutlich(!) von einer deutschen Behörde ausgestellt wurde, doch kein Nachweis der Zugehörigkeit. Das hat mit Dokumentenfälschung zu tun. Auf Grund des Ausweises kann nachvollzogen werden, ob man deutsch ist oder nicht, da das ausgestellte Dokument im System hinterlegt ist und einem deutschen Staatsbürger zugeordnet werden kann, vorausgesetzt das Dokument stimmt.

Und das ist, was mich an der Gesellschaft stört... Irgendwer schmeißt ein Zitat in den Raum mit irgendeiner Behauptung dazu und irgendwelche Leute glauben es dann. Wie bei den Zeugen Jehova das reinste Kegelspiel. Schmeiß eine Behauptung in den Raum, ein paar Kegel wird es schon umwerfend. Meistens die, welche bildungsferner Abstammung sind und/oder es nicht gelernt haben zu hinterfragen.

Wenn man Gesetzestexte zitiert schadet es vielleicht nicht vorher mal mit einem Juristen dessen Bedeutung abzuklären. Irgendwelche Sachen lesen, die man nicht versteht und daraus dann einen falschen Schluss zu ziehen ist ein sehr gefährliches Spiel... Die AFD besteht nicht umsonst überwiegend aus Juristen und trotzdem sind sie zu dämlich und verlieren wegen irgendwelcher Formfehler Sitzplätze.
Gruß,
Robert

sswjs
Beiträge: 412
Registriert: 23.09.2016, 16:52

Re: Video: Der schwarze Adler kehrt nach Berlin zurück

Beitrag von sswjs » 16.09.2019, 13:08

Moin,
RobertD hat geschrieben:
16.09.2019, 12:03
Überlegt mal, warum der Personalausweis oder Reisepass "nur" als Indiz der Staatszugehörigkeit gelten soll...Es ist zwar ein Dokument, welches vermutlich(!) von einer deutschen Behörde ausgestellt wurde, doch kein Nachweis der Zugehörigkeit. Das hat mit Dokumentenfälschung zu tun. Auf Grund des Ausweises kann nachvollzogen werden, ob man deutsch ist oder nicht, da das ausgestellte Dokument im System hinterlegt ist und einem deutschen Staatsbürger zugeordnet werden kann, vorausgesetzt das Dokument stimmt.
Tja, Robert, ich hätte mal an deiner Stelle in die angebene Quelle geschaut. Das ist die offizielle Antwort des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration.

Hier der Kopf der Kleinen Anfrage:
Landtag von Baden-Württemberg
16. Wahlperiode
Drucksache 16 /1883
04. 04. 2017

Lede Abal GRÜNE

Kleine Anfrage
des Abg. Daniel Lede Abal GRÜNE
und
Antwort
des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration

Staatsangehörigkeitsausweis
Nochmals die Quelle: https://kleineanfragen.de/baden-wuertte ... itsausweis

Tja, die Propaganda wirkt, allerdings nur so lang, bis man selber auf die Schnauze fliegt...
...und wer sich hier nicht mehr an Recht und Gesetz hält, sind nicht die Reichsbürger.

Ach ja, kleiner Nachtrag zum OWiG:
BVerwGE 17, 192 = DVBl 1964, 147
Ein Gesetz hat nur dann Gültigkeit, wenn diesem Gesetz ein Geltungsbereich zugewiesen wird.


Jedermann muß, um sein eigenes Verhalten darauf einrichten zu können, in der Lage sein, den räumlichen Geltungsbereich eines Gesetzes ohne weiteres feststellen können. Ein Gesetz, das hierüber Zweifel aufkommen läßt, ist unbestimmt und deshalb wegen Verstoßes gegen das Gebot der Rechtssicherheit ungültig.“
(BVerwGE 17, 192 = DVBl 1964, 147)
Das Urteil vom Bundesverwaltungsgericht von 1964(!) zur Gültigkeit von Gesetzen.

sswjs, aka Jens
Maschinen: High-Z 1000 mit Kress FME-1050/1, Stepcraft 1/600 umgebaut mit Kress FME-1050

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3790
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Video: Der schwarze Adler kehrt nach Berlin zurück

Beitrag von KarlG » 16.09.2019, 15:18

RobertD hat geschrieben:
16.09.2019, 12:03
Danke Leute... Das Forum hat sich somit für mich erledigt.
Lass DIch nicht aufhalten. Für den Fall, dass Du noch da bist, erklär doch mal:
welche die Zitate total aus dem Zusammenhang reißen. Bzw es werden sich Zitate so hingedreht, dass sie in den gewünschten Zusammenhang passen.
Nämlich welche? Ich kann keine inhaltliche Auseinandersetzung oder fundierte Gegenrede erkennen.
Und da die wenigsten nach ihrer eigenen Wahrheit suchen...
..lieber die Flucht ergreifen...
Das einzige was diesem Land wirklich fehlt ist eine gebildete Elite, welche das System in Frage stellt und überholt.

Zustimmung! Auf welchen Weg? Indem sie eine Partei gründet - aus dem System heraus, was genau dieses System zu verhindern weiß?
Dazu gehört für mich jedoch weder die AFD..

Auch Zustimmung! Die AfD ist der CDU vor 15 Jahren sehr ähnlich.
..noch die Reichsbürger
Erklär mal: Wer oder was sind "die Reichsbürger"? Die Propaganda meint ja, dass Reichsbürger ist, wer (u.A.) behauptet, dass das Deutsche Reich nicht untergegangen ist. Nun behauptet das auch (vielfach) das Bundesverfassungsgericht, der Bundestag, diverse Politiker und sogar die Alliierten. Sind die alle Reichsbürger? Wer seinen Abstammungsnachweis beantragt ist nach deren Sichtweise auch "Reichsbürger". Nun hat das aber lt. SHEAF-Gesetzen jeder Politiker, Staatsanwalt, Richter usw. nachzuweisen. Alle "Reichsbürger"? Ist das vielleicht nur ein Propaganda(tot)schlagwort um unliebsame Fragesteller als Spinner hinzustellen?
Die einzigen, die wirklich mal (und ich bin über mich selbst erstaunt das so zu sehen) etwas anstoßen und bewegen ist die Jugend, welche für das Klima auf die Straße geht.
Soso - die tun also was. Was tun sie? Wofür oder wogegen? Wollen die das Klima abschaffen? Mit dem Geld des deutschen Steuerzahlers natürlich.
Schon interessant, wie Schuleschwänzen auf einmal legitim wird, wenn es der Einheits-Parteilinie folgt. Al Gore ist reich damit geworden und auch die "Klima-Ikone" Greta Thunfisch hat einen höchst interessanten Familiären Hintergrund. Nur nicht genau hinschauen, es könnte auch ein böses Erwachen geben, dass das ganze Gebäude nur auf Sand gebaut ist. Während wir hier mit Milliardenaufwand ein paar Gramm Co2 einsparen, obwohl der Zusammenhang mit dem Klima völlig unbewiesen ist, gehen in China 16 neue Kohlekraftwerke in Betrieb. Nun ist Klima ja angeblich was globales, ausser, wenn es grade nicht in den Kram passt.
Klar, mit Plastikmüll kann man die Weltmeister in Mülltrennung ja nicht erpressen, während viele andere Länder ihren Kram einfach in die Ozeane verklappen. Wieder mal mit viel Getöse "haarscharf" am Thema vorbei.
Überlegt mal, warum der Personalausweis oder Reisepass "nur" als Indiz der Staatszugehörigkeit gelten soll...Es ist zwar ein Dokument, welches vermutlich(!) von einer deutschen Behörde ausgestellt wurde, doch kein Nachweis der Zugehörigkeit. Das hat mit Dokumentenfälschung zu tun.


Du hast recht! Das Dokument entspricht nicht den Ausweisgesetzen und ist damit klar eine Fälschung.
Auf Grund des Ausweises kann nachvollzogen werden, ob man deutsch ist oder nicht, da das ausgestellte Dokument im System hinterlegt ist und einem deutschen Staatsbürger zugeordnet werden kann, vorausgesetzt das Dokument stimmt.
Kannst Du mal definieren, was "deutsch" ist und wo das steht? Ist ein Syrer "deutsch", wenn er einen deutschen Personalausweis hat und was mit einem Ghaner, oder einem Eskimo? Für mich ist "deutsch" deutsche Ethnie, was aber nichts mit einer Staatsangehörigkeit zu tun hat.
Und das ist, was mich an der Gesellschaft stört... Irgendwer schmeißt ein Zitat in den Raum mit irgendeiner Behauptung dazu..
Was mich an der Gesellschaft stört, ist das Nachplappern der Systempropaganda ohne einen einzigen eigenen Gedanken.

Sehr interessant finde ich wieder, dass das Thema "Frieden" völlig umschifft wird und der extrem brisanten Frage, wer eigentlich völkerrechtlich sauber Frieden schließen kann, ausgewichen wird. Ja - ich weiß schon: "Die" werden das schon "irgendwie" machen. Machen die schon immer so und deshalb stehen wir auch heute da, wo wir stehen.

Deutschland alimentiert die ganze Welt - ausser die eigenen Kinder und Rentner; die können ja immernoch Flaschen sammeln. Der Mittelstand wird ausgeplündert und mit überbordender Bürokratie gegängelt, die Autoindustrie (früher mal das Zugpferd Deutschlands) zerstört, wir haben die höchsten Energiepreise, die längste Lebensarbeitszeit, die niedrigsten Renten und (gemeinsam mit Portugal) die niedrigsten Vermögen.
Eins haben wir allerdings, was ausser uns kein anderes Land hat: Die beste Kandesbunzlerin der Welt, die sich von Auftritt zu Auftritt zittert.

Deutschland hat von (behaupteten) 83 Mio EInwohnern ungefähr 15 Mio Nettosteuerzahler - das sind die Leute, die mehr ins System einzahlen, als sie rauskriegen. Also die, die das gesamte Gebäude tragen, indem sie nützliche Sachen machen. Davon ist über die Hälfte älter als 45. Lass uns eine Partei gründen - das wird die Probleme schon lösen...

..eher nicht. Wer bis jetzt nicht mitgekriegt hat, dass die ganze Welt sich gerade rasant ändert und die meisten Länder mit ihrer Politk die Probleme erzeugen und nicht etwa lösen, dem ist nicht mehr zu helfen. Selber denken ist angesagt. Alles "offensichtliche" ist zu hinterfragen und eins ist dabei sicher: Das System und die Medien liefern diese Antworten nicht. Könnten oder wollten sie es, würde es eine klare und nachvollziehbare Erklärung der Bundesregierung geben, was diese Gebilde "Germany" überhaupt ist, welches Recht gilt und woher man das ableitet. Merke: Kein Recht ohne Ableitung. Dann könnte man jegliche Diffamierung unbequemer Selbstdenker einstellen und es bestünde Klarheit - erstmal egal, ob man das persönlich dann mag. Das ist aber eine andere Geschichte

Gruss
Karl

millhouse_
Beiträge: 328
Registriert: 31.10.2018, 09:06

Re: Video: Der schwarze Adler kehrt nach Berlin zurück

Beitrag von millhouse_ » 16.09.2019, 15:32

...und wer sich hier nicht mehr an Recht und Gesetz hält, sind nicht die Reichsbürger.
Selbstverständlich sind sie es. Zusammen mit vielen anderen. Es ist elementarer Bestandteil ihrer Grundstruktur.


Ich war schon immer Wandler zwischen den Welten. Linke, Rechte. War alles dabei. Aber wenn irgendwann ein Reichsbürgergerichtsvollzieher vor meiner Tür stehen sollte, weil das hohe Gericht mich in Abwesenheit für iwas schuldig sprach, nehm ich ihm die Handschellen weg und prügel ihn mit seinem Aktenkoffer zurück über die Grenze. Und zwar die von 1937. :mrgreen:

Und ja. Es wirft kein gutes Licht auf das Forum. Wenn die Inhalte nicht so überzeugend wären hätte ich mich schon längst verabschiedet. Hab die letzte Diskussion am Rande mitbekommen. Und der Nutzer wegen dem ich mich angemeldet hab ( S.End ) war da genau deshalb schon abgesprungen.

Viele Beweggründe der RBs sind durchaus nachvollziehbar. Aber was dann daraus so alles keimt ist das Problem. Im Grunde gings doch nur um mehr Autonomie. Daraus wurde dann ein vergifteter Sumpf.

sswjs
Beiträge: 412
Registriert: 23.09.2016, 16:52

Re: Video: Der schwarze Adler kehrt nach Berlin zurück

Beitrag von sswjs » 16.09.2019, 16:07

Moin,
millhouse_ hat geschrieben:
16.09.2019, 15:32
Es wirft kein gutes Licht auf das Forum.
Ah, ja, es wirft also kein gutes Licht auf das Forum, wenn man die Gesetze, Gerichtsurteile und kleine Anfragen, also offizielle Dokumente des Bundestages oder der Ministerien zitiert.

Ich glaube das wirft kein gutes Licht auf ganz andere hier...


sswjs, aka Jens
Maschinen: High-Z 1000 mit Kress FME-1050/1, Stepcraft 1/600 umgebaut mit Kress FME-1050

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste