Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Über Gott, die Welt und Rapante!
KarlG
Site Admin
Beiträge: 3738
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von KarlG » 31.05.2020, 21:20

Hmmm - ich habe das jetzt dreimal gelesen, aber nicht verstanden, was Du sagen willst.

Was die WHO ist, ist Dir schon klar?

Was "Gewalt und Leid" betriift, hast Du völlig recht - hast Du evtl. auch schon bemerkt, dass zum ersten mal seit vielen Jahrzehnten Frieden auf der Welt ist und DT der einzige US-Präsident ist, der diverse Kriege und Krisenherde beendet hat und keinen einzigen Neuen geschaffen?

Und: Was haben Golfplätze damit zu tun? Du meinst, weil DT der Pharmalobby das Geld der US-Steuerzahler nicht mehr gibt, ist er ein völlig skrupelloser Psychopath? Kann das sein, dass Du der Propaganda der Psychopathen aufsitzt, weil er nicht das tut, was die wollen - also Ausplünderung, Gewalt, Leid und Zerstörung...?

millhouse_
Beiträge: 328
Registriert: 31.10.2018, 09:06

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von millhouse_ » 01.06.2020, 12:08

Mein Beitrag ist eher ein Blick Richtung Zukunft, bei den ganzen aktuellen Entwicklungen und sucht/findet die Ursache in der Haltung der Leute die zum Großteil blind dem Rechtspopulismus folgen.

Dort existiert eine Selbstverständlichkeit bzgl. bestimmter Dinge die teilweise völlig daneben ist, die sie aber dennoch als Rechtfertigung für das erwähnte Leid in Kauf zu nehmen würden.

Wo es hinführt ist eigentlich ziemlich offensichtlich.

sswjs
Beiträge: 389
Registriert: 23.09.2016, 16:52

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von sswjs » 01.06.2020, 14:34

Moin,

@millhouse_ : Hast du die DDR erlebt? Nach dem was du hier schreibst, sicher nicht...

Die Situation ist schlimmer als '89 und es werden immer mehr die aufwachen, oder sollte ich besser schreiben, die Opfer dieses Sytems werden. Du aber scheinst ja noch kein Opfer geworden zu sein. Oder bezahlt man dich auch, denn wie die Künast ja unlängst zugab, werden die Schlägertrupps der Antifa von unseren Steuergeldern finanziert...

Wir finanzieren also unsere eigene Überwachung und Unterdrückung, super...

...und die Grünen setzen mit der Zerstörung der Industrie noch eins drauf. Wo wollten uns die Britten '45 hinbomben?

Was die Bomben damals nicht geschafft haben, schaffen jetzt die Grünen. Der Lockdown zeigt es doch. Warum geht denn bei weniger Verkehr die ominösen Messwerte hoch anstatt runter?

Ach ja, und der Seehofer meint der Islam gehört zu Deutschland, na ja...

...und in meiner Stadt gibt es eine Straße, da gibt es jede Woche einen Toten und 3 mal darfst du jetzt raten, wer sich da gegenseitig umbringt. Kleiner Hinweis: Der Letzte wurde direkt vor dem nach Mekka ausgerichteten Gebetsraum erschossen...

...und warum kommt so was nicht in den GEZ-Nachrichten? Hat wohl was mit der Herkunft des Täters zu tun...

Die offizielle Kriminalstatistik ist jetzt nur noch in der Geheimschutzstelle des Bundestages einzusehen. Warum wohl?

Weil die Gewahlt eben nicht von denen ausgeht, die in den GEZ-Medien ständig Thema sind...


sswjs, aka Jens
PS: Auch die Linken sind Populisten, also ist das Linkspopulismus. Komisch nur, daß dieser Linkspopulismus mit Schlägertrupps unter Volk gebracht wird...
Maschinen: High-Z 1000 mit Kress FME-1050/1, Stepcraft 1/600 umgebaut mit Kress FME-1050

millhouse_
Beiträge: 328
Registriert: 31.10.2018, 09:06

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von millhouse_ » 01.06.2020, 19:54

Zurück von der Family..

es werden immer mehr die aufwachen
Die Leute wachen nicht auf. Es geht von einem Traum in den nächsten. Das ist alles.

Oder bezahlt man dich auch, denn wie die Künast ja unlängst zugab, werden die Schlägertrupps der Antifa von unseren Steuergeldern finanziert...
Ich bin weder Antifa noch Nazi. Mag aber sein das Teile meiner Einstellungen Überschneidungen mit Gruppierungen aller Art haben. Bestimmt hab ich auch Reichbürgeranteile in meinem denken. Keine Ahnung. Im übrigen war ich zu Beginn sogar pro AFD (als es noch primär um Islamkritik ging), was ich heute allerdings bereue. Soweit reicht meine Islamablehnung dann doch nicht..

Wir finanzieren also unsere eigene Überwachung und Unterdrückung, super...

Wir sind vll. die letzte Generation in D die noch Freiheit erlebt hat. Die Überwachung mit KI und hochentwickelte Tools für BigData Analyse & Predictions etc. zusammen mit dem was durch die Corona API möglich wäre ist ein scheiß Albtraum. :shock:


...und die Grünen setzen mit der Zerstörung der Industrie noch eins drauf.
Sry, aber ausufernde Industrie sollte irgendwann mal ne Schranke kennen lernen. Ich finde ne gesunde Umwelt wichtiger. Geh mal am Rhein angeln. Oder les dir die ganzen Berichte zu den unzähligen Gewässervergiftungen, Massenfischsterben und den Auswirkungen von den Schiffschrauben der Rheinfrachter auf die Fischbestände durch. Oder Berichte von Berufsfischern auf unseren Flüssen... Es gab auf irgendeinem Fluss Niedrigwasser. Der Schiffsverkehr hat dabei den kompletten Aalbestand des Gebiets an einem Tag zerschreddert.

Der Lockdown zeigt es doch
Ach komm. Mal n bisschen runterfahren und ne Gesichtswindel beim einkaufen tragen. Bringt keinen um. Und es war Anfangs auch die Froderung von Weidel. ALLE haben am Anfang die Politik gefordert endlich stabile Maßnahmen einzuführen. Ham sie dann gemacht, auch wieder nicht recht..

...und warum kommt so was nicht in den GEZ-Nachrichten? Hat wohl was mit der Herkunft des Täters zu tun...
Zu viele beunruhigende News in den gängigen Blättchen gefährdet die Stabilität der Zielgruppe. Wie ich heute erfahren hab, gab es im Umfeld einen Nervenzusammenbruch mit anhaltenden Panikattacken. Coronaangst. Schwer zu glauben aber scheint wohl zu stimmen. Angst davor das Virus zu bekommen und daran zu sterben. Vermutlich einfach zu viel im Netz damit konfrontiert worden. Irgendwann ist das Fass dann scheinbar übergelaufen.

Nicht jeder kann mit einem Übermaß an schlechten News umgehen.

Du selbst scheinst doch eine für dich passende Newsquelle gefunden zu haben? Warum legst du Wert darauf dass jeder dauernd lesen soll wie schlecht welche Gruppe ist?

Weil die Gewahlt eben nicht von denen ausgeht, die in den GEZ-Medien ständig Thema sind...
Auch das hat zwei Seiten. Es gibt immer Minderheiten die man unterdrückt/unterdrücken muss, um das aktuelle System am Laufen zu halten. Irgendwann kommt von denen halt ne Reaktion.

Komisch nur, daß dieser Linkspopulismus mit Schlägertrupps unter Volk gebracht wird...
Gewalt an z.B. die Polizei outsourcen ist ein scheinheiliger Weg, bei dem jeder seine Gewaltfreiheit hervorheben kann, während andere die Prügelarbeit "für sie" erledigen. Kein derzeit herrschendes System würde ohne Gewalt bzw. Angst funktionieren. Sie sind nicht balanciert. Starr und unflexibel. Und was am schlimmsten ist: Von sich selbst absolut überzeugt...


Ich bin ein Freund von Diplomatie und Ursachenbekämpfung. Aber immer wenn irgendwer eine Ursache behandeln will stößt er auf einen Rechtspopulisten mit Kriegsbereitschaft... :lol:

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3738
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von KarlG » 01.06.2020, 20:44

Nun - wenn Du für Ursachenbekämpfung bist, wo ist eigentlich dann das Problem mit dem "Rechtspopulismus"? Natürlich geht das in Richtung Trump und Du traust Dich nicht, das zu schreiben. Red doch einfach mal Klartext und weiche nicht ständig aus.

Entweder man hat eine (eigene) Meinung, oder eben nicht und plappert dann unreflektiert die Propaganda der CIA-Medien nach.

Also:
...findet die Ursache in der Haltung der Leute die zum Großteil blind dem Rechtspopulismus folgen.
Was genau? Und wenn es nur Beispiele sind - die sollten aber stimmen!

Haben diese "Rechtspopulisten" über die Jahrhunderte die ganzen Kriege angezettelt. die Privatbanken errichtet, die das Volksvermögen absaugen und in private Taschen umlenken, die Multibillionen "Staatsschulden" erzeugt? Oder sind sie jetzt das "Problem", weil sie auf den Schmutz hinweisen, den andere planmäßig und in voller Absicht erzeugen?
Wir sind vll. die letzte Generation in D die noch Freiheit erlebt hat.
In Freiheit unter Besatzung? 75 Jahre "Freiheit" unter einer definitiv deutschfeindlichen Regierung und permanenter Ausplünderung?
Du verwechselst das nicht zufällig mit der aktuellen Situation, wo das System nun ganz offen seine häßliche Fratze zeigt?
Die Überwachung mit KI und hochentwickelte Tools für BigData Analyse & Predictions etc. zusammen mit dem was durch die Corona API möglich wäre ist ein scheiß Albtraum. :shock:
Und das kommt von den "Rechtspopulisten"? Das ist alles längst Realität und zwar seit vielen Jahren. Noch vor 20 Jahren war das völlig undenkbar, dass jeder seine Überwachungswanze mit sich rumträgt - heute machen das die Lemminge alle "freiwillig" und bezahlen noch dafür. Stellen sich "Alexas" ins Wohnzimmer und kaufen Fernseher mit Mikrofon und Kamera, die sie dann ans www anbinden, weil das ja so "komfortabel" ist. Nicht zu vergessen, die ganzen asozialen Medien, wo sie völlig freiwillig Unmengen an privaten Informationen reinkippen. ALles wird gespeichert und zwar zentral. Im Moment noch, denn Dir scheint nicht klar zu sein, dass dieses perverse System grade abgerissen wird....

millhouse_
Beiträge: 328
Registriert: 31.10.2018, 09:06

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von millhouse_ » 01.06.2020, 21:47

Was genau? Und wenn es nur Beispiele sind - die sollte aber stimmen!
Achtung an alle Rechtspopulisten. Triggerwarnung! :twisted:

BGE - Ja oder Nein?
Weniger Industrie für eine gesündere Umwelt und mehr Wohnraum? Ja oder Nein?
Bessere Lebensumstände für unsere Steaks (Erhöht die Kosten und man müsste evtl. auch mal bisschen verzichten lernen)? Ja oder Nein?
Hambacherforst den Hippies überlassen? Ja oder Nein?
Pro Person kaufbare Wohnfläche bei steigender Population reduzieren? Ja oder Nein?

Hoffentlich werd ich jetzt nicht als Rassenschande gelöscht. :mrgreen:

Haben diese "Rechtspopulisten" über die Jahrhunderte die ganzen Kriege angezettelt.
Auf die Diskussion lass ich mich mal nicht ein, sonst gehts auf eine historische Reise mit den Khmer ins expandierende römische Reich wo die Völker Germaniens um ihre Unabhängigkeit gebracht werden über das Mittelalter, wo ein König wieder einen Traubendieb hinrichten lässt und irgendeine Hexe im Schlosseigenen Folterkeller beweisen soll dass sie keine Hexe ist und endet .... :wf


https://de.wikipedia.org/wiki/Politisch ... _(Politik)
Hier ist zu unterscheiden zwischen der klassischen Rechten, welche die Ungleichheit durch Erbfolge und Familientradition gerechtfertigt sieht, und der liberalen Rechten, welche Ungleichheit nur dann für gerechtfertigt hält, wenn sie das Resultat eines fairen Wettbewerbs ohne Vorteilsweitergabe an Nachfahren ist.[1] Rechte Politik kann sich sowohl auf die gesellschaftspolitische als auch auf die wirtschaftspolitische Ebene beziehen.

Mit meiner gesundheitlichen Situation kann ich mich, unter den zitierten Prämissen, auch einfach in den Müll werfen.

denn Dir scheint nicht klar zu sein, dass dieses perverse System grade abgerissen wird....
Da hab ich große Zweifel. Kaum ein machthungriger Politiker würde so ein System freiwillig abgeben. Und Weidel schon zweimal nicht. Man hat ihr richtig angesehen wie ihr, bei ihren ersten BT Reden, das Döschen gekribbelt hat.



Ich persönlich, und da kommt evtl. eine Überschneidung mit Reichsbürgern..., wäre für einen gemeinsamen Weg zurück, Richtung einzelner halbunabhängiger, Gebiete in D. Allerdings nur solange keine Gruppe dabei leer ausgeht.


PS: Da jede Seite ihre Standpunkte hat, erstell du bitte eine Liste mit ein paar Themen, bei denen "Linkspopulisten" sich in den Weg stellen. Brauchst auch keine Triggerwarnung.

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3738
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von KarlG » 02.06.2020, 08:10

millhouse_ hat geschrieben:
01.06.2020, 21:47
Achtung an alle Rechtspopulisten. Triggerwarnung! :twisted:
Das ist doch eine nachrangige Symptomdiskussion. Die kann man durchaus führen, aber ohne Grundlage kommt man da nie zu einem Ergebnis.
Da hab ich große Zweifel. Kaum ein machthungriger Politiker würde so ein System freiwillig abgeben.
Eben. Deshalb muss das alles weg incl. sämtlicher "Politiker" und deren Parteien. So wird es wahrscheinlich auch passieren und die werden nicht gefragt.
Ich persönlich, und da kommt evtl. eine Überschneidung mit Reichsbürgern..., wäre für einen gemeinsamen Weg zurück, Richtung einzelner halbunabhängiger, Gebiete in D. Allerdings nur solange keine Gruppe dabei leer ausgeht.
Ich habe mir das jetzt ein paar Jahre intensiv angeschaut und so etwas wie "die Reichsbürger" gibt es gar nicht. Was es gibt, sind diverse Grüppchen mit tlw. völlig gegensätzlichen Zielen (so, sie überhaupt Ziele definiert haben) und auch Überschneidungen.

Die wesentlichen Fragen, die gern vernachlässigt werden:
- Wie werden wir (Deutschen) wieder handlungsfähig?
- Wer kann Frieden für beide Weltkriege schließen?
- Wo liegen die Hoheitsrechte?

Da ist der richtige Punkt, wieder anzusetzen und AB da zu reformieren. Nicht bei der BRiD - die ist nicht refomierbar und hätte bei Ende der Besatzung sowieso jegliches "Existenzrecht" verloren.
Mit meiner gesundheitlichen Situation kann ich mich, unter den zitierten Prämissen, auch einfach in den Müll werfen.
Wenn man den Weltuntergangspropheten mit ihren Angstporno-Szenarien folgt, wird man vermutlich zu diesem Schluss kommen. Wenn man mit dem aktuellen System weitermacht, landet man auch unweigerlich dort bzw. ist längst da angekommen.

Die Weidel scheint es Dir angetan zu haben. Die ist Goldman-Sachs und die AfD ist die CDU vor etwa 15 oder 20 Jahren und eine grundsätzliche Lösung ist von der Seite eher nicht zu erwarten. Die aktuelle Situation hat die AfD allerdings nicht zu vertreten.
PS: Da jede Seite ihre Standpunkte hat, erstell du bitte eine Liste mit ein paar Themen, bei denen "Linkspopulisten" sich in den Weg stellen. Brauchst auch keine Triggerwarnung.
Wozu? Die "Rechtspopulisten" und "Reichsbürger" hast Du hier reingetragen. Ich denke nicht in solchen Kategorien, weil das alles nur vom System selbst installierte Feindbilder sind. Nüchterne Diskussionen über Inhalte und Ziele finden nicht statt, weil fast alle damit beschäftigt sind, sich über vermeintliche Differenzen zu kloppen bzw. reflexhaft zurückzuschießen, sobald einer dieser "Triggerbegriffe" auftaucht.

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3738
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von KarlG » 26.06.2020, 15:04

Gesamtsterblichkeit in Deutschland 2016-2020.
Zahlen aus der letzten Veröffentlichung des statistischen Bundesamtes vom 26.06.2020 (aktuell bis KW22, also Ende Mai).
https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesel ... aelle.html

Die Grafik ist selbstgemacht im Excel aus den Wochenwerten - links die Sterbefälle, unten die Kalenderwochen
.
gesamtsterblichkeit.jpg

stormer
Beiträge: 33
Registriert: 02.09.2020, 11:38

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von stormer » 25.09.2020, 16:36

trendsetter hat geschrieben:
01.03.2020, 15:21
Hallo zusammen,

....

Lässt sich nur daraus schließen, dass die Politik gerade versucht mittels Coronavirus das Demographische Problem in Deutschland zu lösen, oder???

Gute Informationsquellen wenn man mal weiter über sind:
https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries
https://www.youtube.com/watch?v=QVQC1hAYZBs
Die Frage lässt sich unter 2 Aspekten mit NEIN beantworten:

1. Ein solches demographisches Problem, wie es die Frage impliziert, gibt es in Deutschland nicht, denn die Älteren haben eine weitaus bessere Schulbildung genossen, als alles, was noch kommt. Ich sehe seit Jahren jedes Semester unfähigere Studenten.

2. Rein statistisch geht Corona gegenüber anderen Einflüssen fast unter und wird selbst ohne medizinische Intervention nichts ändern. Dies zu zeigen, reichen schon 2 Zahlen aus den in der Frage angegebenen Quellen:

Zahl 1: Tote nachweislich durch Corona, weltweit, seit Ausbruch, Stand 25.9.2020 : knapp 1 Million.
Zahl 2: Tägliche Überproduktion der Spezies Mensch: knapp 1/4 Million.

In 9 Monaten hat Corona die Überbevölkerung grade mal um 4 Tage verzögert. Da hätte die Einführung einer kostenlose Pille in z.B. Indien mehr gebracht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast